24.09.2009 - X-perimenta in Kiel

Für alle 6. Klassen stand der heutige Tag ganz im Zeichen des Experimentierens. 37 unterschiedliche Mitmachangebote und Spiele zu einfachen, aber eindrucksvollen sowie komplexen Versuchen standen in der Sparkassen-Arena zur Verfügung und wurden mit großer Begeisterung von den  Schülerinnen und Schülern ausprobiert.

Da wurde Cent Stücken die richtige Farbe verliehen, um anschließend an einem anderen Versuchstand herauszufinden wie viele Wassertropfen auf ein 1-Cent-Stück passen, kleine Autos mit Solar betrieben und Sahne in kleinen Gefäßen selbst geschüttelt. Außerdem die Federn von Vögeln erklärt und warum Vögel mit diesen fliegen können. Weiter waren unzählig viele physikalische und chemische Experimente zu sehen, die vom Erstellen von Eisbonbons bis hin zu Zerrspiegeln und diversen Pendelsystemen reichten.

Begeistern konnten die vielen Kinder, die an den Ständen ihrer Schulen die Besucher zu Versuchen anleiteten und diese dann äußerst kompetent erklären konnten.

So hatten Kinder die Chance von Kindern zu lernen und auf diesem lebendigen Wege und durch die vielen handlungsaktiven Möglichkeiten selbst komplizierte Versuche zu verstehen und die Erklärung zu behalten.

In den Themenheften, die jedes Kind bekam, wurden jeweils bis zu drei Versuche schriftlich und mit Skizze des Aufbaus des Experimentes festgehalten. So kann an diese außerschulische Veranstaltung im Klassenraum noch angeknüpft werden, indem jedes Kind seinen Lieblingsversuch vorstellt und zu erklären versucht.

Abgerundet wurde diese lohenswerte Veranstaltung durch ein witziges Bühnenprogramm. Altersgerecht und lustig verpackt erklärten ein Professor und sein Gehilfe Alltags- und Naturphänomene auf anschauliche Weise.

Alles in Allem war die X-perimenta eine rundum gelungene Veranstaltung, die sogar inklusive Bahnfahrt für alle Besucher völlig kostenfrei angeboten wurde.

Bleibt zu hoffen, dass dies keine einmalige Sache war und wir im nächsten Jahr wieder mit unseren dann neuen 6. Klasen nach Kiel fahren können.